Einsatz: Erneuter Kellerbrand in Linden-Süd

29.12.2018 21:34

Erneut Kellerbrand in Linden - Süd


26.12.2018 - Am Nachmittag des zweiten Weihnachtsfeiertages wurde die Feuerwehr Hannover zu einem Kellerbrand in den hannoverschen Stadtteil Linden-Süd gerufen. Personen wurden nicht verletzt. Es kam zu Verkehrsbehinderungen auf der B6.

 

Die Regionsleitstelle Hannover erhielt gegen 13:55 Uhr die Information über einen Kellerbrand in der Göttinger Straße. Die kurze Zeit später eintreffenden Feuerwehrkräfte fanden einen stark verqualmten Treppenraum des viergeschossigen Wohnhauses vor. Die Bewohner hatten das Gebäude bereits vor Ankunft der Feuerwehr verlassen können. Sofort drangen mehrere Einsatztrupps unter Atemschutz in das Gebäude vor, und brachten das Feuer in einem Kellerraum schnell unter Kontrolle. Parallel dazu wurde der Treppenraum mit Druckbelüftungsgeräten entraucht. Eine sechsköpfige Familie wurde durch den Rettungsdienst betreut, musste aber nicht in ein Krankenhaus gebracht werden. Nach dem Abschluss der Lösch- und Lüftungsarbeiten konnten die Bewohner zurück in ihre Wohnungen.

 

Am Objekt entstand ein Sachschaden, welcher zurzeit noch nicht beziffert werden kann. Zur Klärung der Brandursache hat die Polizei vor Ort die Ermittlungen aufgenommen. Durch den Feuerwehreinsatz musste die Göttinger Straße zwischen Elfriede-Paul-Allee und Tonstraße komplett gesperrt werden, hierdurch kam es zu Verkehrsbeeinträchtigungen. Der Einsatz war gegen 15:00 Uhr beendet. Die Feuerwehr Hannover war mit 41 Einsatzkräften und 16 Fahrzeugen vor Ort.

 

 

 

Zurück