Brennendes Kinderzimmer (Mitte)

15.05.2020 15:13

Junge Familie rettet sich vor Zimmerbrand


14.05.2020 - Am Donnerstagmorgen wurde die Feuerwehr Hannover zu einem Zimmerbrand in den hannoverschen Stadtteil Mitte gerufen. Eine junge Familie rettet sich vor den Flammen.

 

Feuerwehrleute vor einem Haus in der Arndtstraße

© Feuerwehr Hannover

 

 

Die Regionsleitstelle Hannover erhielt gegen 04:50 Uhr die Information über einen Brand in der Arndtstraße. Den kurz darauf eintreffenden Feuerwehrkräften schlugen bereits Flammen aus einem Fenster im dritten Obergeschoss entgegen. Zwei durch Atemschutz geschützten Einsatztrupps drangen in das Gebäude vor und bekämpften den in einem Kinderzimmer ausgebrochenen Brand. Die 33-jährige Bewohnerin und ihre ein und zwei Jahre alten Kinder hatten sich glücklicherweise selber ins Freie retten können. Vorrübergehend mussten auch die restlichen Bewohner das Haus verlassen.

 

Das im Vollbrand stehende Zimmer war um 05:25 Uhr gelöscht. Im Anschluss waren noch Lüftungsmaßnahmen im Gebäude erforderlich. Die in der Brandwohnung lebende Mutter und ihre Kinder fanden im familiären Umfeld eine Unterkunft, da ihre Wohnung nicht mehr bewohnbar ist. Der entstandene Sachschaden kann durch die Feuerwehr derzeit nicht beziffert werden kann. Zur Klärung der Brandursache hat die Polizei vor Ort die Ermittlungen aufgenommen.

 

Die Feuerwehr Hannover und der Rettungsdienst waren zwischenzeitlich mit 47 Einsatzkräften und 14 Fahrzeugen vor Ort. Der Einsatz war gegen 06:45 Uhr beendet.

 

https://www.hannover.de/Leben-in-der-Region-Hannover/Sicherheit-Ordnung/Feuerwehr-Hannover/Presse-und-%C3%96ffentlichkeitsarbeit/Pressemitteilungen/Mai-2020/Junge-Familie-rettet-sich-vor-Zimmerbrand

Zurück